JB0A0020.JPG

Weiterer Wohnraum in historischer Altstadt von Hofgeismar

Weiterer Wohnraum in historischer Altstadt von Hofgeis-mar - Modernisierungsvereinbarung für Gebäude Steinweg 20 unterzeichnet 

Die Stadtentwicklung in Hofgeismars historischer Innenstadt nimmt weiter an Fahrt auf. Durch Abschluss der Fördervereinbarung wird die Baumaßnahme am Einzelkulturdenkmal Steinweg 20 mit Mitteln aus dem Städtebauförderprogramm „Aktive Kernbereiche“, welche von Bund, Land und Stadt Hofgeismar kommen, gefördert.

In dem traufständigen Gebäude mit Ursprung im Jahre 1850 und nach außen gut sichtbarem Mansardendach wird im Oberschoss eine weitere Geschossdecke eingezogen in anschließend auf zwei Geschossen vier Wohnungen entstehen. Diese werden mit stufenlosen Zugängen via Aufzug und Balkonen zur Hofseite mit Wohnflächen von ca. 80 Quadratmetern ausgebaut. Im Erdgeschoss war bereits vor einiger Zeit der Pflegedienst des Deutschen Roten Kreuzes eingezogen.

„Dies stellt einen weiteren Baustein zur Schaffung von Wohnraum direkt in der historischen Altstadt und somit mit fußläufiger Anbindung an das Herz der Stadt Hofgeismar dar“, so Bürgermeister Mannsbarth, der sich über den Abschluss der Fördervereinbarung höchst erfreut zeigt.

Bauherr und Eigentümer Horst-Georg Scheffer wird diese Maßnahme schrittweise durchführen lassen. Nach langer und gut durchdachter Vorbereitung kann der Startschuss für die Sanierung, welche wegen dem hohen unrentierlichen Kostenanteil erst durch die Förderung möglich wurde im Oktober dieses Jahres beginnen. Der Abschluss aller Arbeiten ist für das Jahr 2021 vorgesehen.

Modernisierungsvereinbarung.jpg

von links nach rechts:
Markus Mannsbarth (Bürgermeister), Horst-Georg Scheffer (Eigentümer), Wulbrand Görig (Stadtrat), Philip Scheffer (Sohn des Eigentümers)

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.