JB0A0020.JPG

Weihnachtsmarkt Hofgeismar

Der Weihnachtsmarkt in Hofgeismar kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden!

 

Bürgermeister Mannsbarth: „Wir haben alle Möglichkeiten diskutiert und geprüft, leider lässt aber die Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung eine Durchführung nicht zu.“

Der Besuch des Weihnachtsmarktes Hofgeismar an einem der vier Adventswochenenden gehört für viele Bürgerinnen und Bürger zum festen Brauch. Sich mit Freunden oder Bekannten auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen, die vielfältigen Stände zu besuchen, sich an dem Kulturprogramm zu erfreuen, ein Glühwein zu trinken oder eine Bratwurst zu essen, ist ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit. Grundsätzlich sind Weihnachtsmärkte erlaubt, aber unter den Bedingungen eines Corona-Hygienekonzeptes.

Das bedeutet:

  • Die Teilnehmerzahl darf 250 Personen nicht übersteigen.
  • Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Einzelpersonen oder Gruppen von höchstens 10 Personen oder mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Haustandes.
  • Der Abstand muss in alle Richtungen gegeben sein oder es müssen Trennvorrichtungen aufgebaut werden.
  • Steuerung des Zutritts sowie Verlassen des Veranstaltungsortes, z.B. durch Leitsysteme oder Wegführung.
  • Name, Anschrift und Telefonnummer der Besucher müssen zum Zwecke der Nachverfolgung von Infektionen erfasst werden.
  • Es muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Bürgermeister Mannsbarth: „Das Infektionsrisiko ist zu groß, vor allem bei der Ausgabe von Speisen und Getränken. Der Hofgeismarer Weihnachtsmarkt lebt vom Miteinander und der Gemütlichkeit, dieses Flair würde durch die aktuellen Hygienebedingungen und Abstandsregelungen verloren gehen“.

 

 

 

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.