Heiraten auf dem Dornröschenschloss Sababurg


Sababurg fried1.JPG

Und da wurde die Hochzeit des Königssohns mit dem Dornröschen in aller Pracht gefeiert, … und sie lebten vergnügt bis an ihr Ende.“
                                                                 ... so endet das Märchen „Dornröschen“.

Für alle, die in unserer so nüchternen und oft kalten Alltagswelt sich eine romantische Nische im Herzen bewahrt haben und die einen Zipfel vom Märchenhaft-Schönen in die raue Wirklichkeit mit hinübernehmen wollen, bietet die Stadt Hofgeismar in den Räumen des Dornröschenschlosses Sababurg zwei Trauzimmer an.

Der Ursprung des Dornröschenschlosses Sababurg reicht zurück ins Jahr 1331. Im Jahre 1331 wurde mit dem Bau der damals „Zappenborgk“ genannten Anlage begonnen.

IMG_0005.JPG


Im Jahre 1987 wurde im Dornröschenschloss Sababurg das erste offizielle Trauzimmer (Lavinia-Salon) außerhalb eines Rathauses in ganz Deutschland eingerichtet. Die erste Trauung fand am 07. August 1987 statt.

Der Lavinia-Salon befindet sich im Kanzleigebäude aus dem 16. Jahrhundert. Der Lavinia-Salon ist mit Eichenbalken, Parkett und originalen Barockmöbeln ausgestattet. In dem Lavinia-Salon sind Trauungen mit bis zu 25 Gästen möglich.

Seit 2002 steht der fast 700 Jahre alte mittelalterliche Gewölbekeller unter der Palas-Ruine für größere Trauungen zur Verfügung. In dem Gewölbekeller können bis zu 90 Gäste einer Trauung beiwohnen.

Zum Jubiläum „20 Jahre standesamtliche Trauungen auf dem Dornröschenschloss Sababurg“ wurden in 2007 als besondere Highlights eine „Rosenblüten-Trauung“ im Burggarten zum Sommeranfang und eine Vollmond-Trauung in der Palas-Ruine im Juli und August um 23.00 Uhr angeboten, die seit dieser Zeit jedes Jahr stattfinden.

Als weitere Höhepunkte werden seit 2009 „Candle-Light-Trauungen“ in der Adventszeit freitags um 16.00 Uhr angeboten, die sehr gut bei den Brautpaaren angekommen sind.

4000ste_eheschliessung.jpg

Am 22. August 2007 konnten das Standesamt Hofgeismar und Pächterfamilie Koseck die 4.000 Eheschließung auf dem Dornröschenschloss Sababurg feiern.

Seit über 25 Jahren finden nun schon Trauungen auf dem Dornröschenschloss Sababurg statt. Dieses Jubiläum wurde am 05. September 2012 gefeiert.

Im August 2013 wurde das Dornröschschloss Sababurg bei der Auszeichnung der Hochzeitsawards für die außergewöhnlichsten Orte für die Eheschließung auf Platz 3 gewählt.

Voraussetzung für eine standesamtliche Trauung ist die „Anmeldung der Eheschließung“, die beim Standesamt des Wohnsitzes vorgenommen werden muss. Dort erfahren Sie, welche Unterlagen erforderlich sind.

Für eine Eheschließung auf dem Dornröschenschloss Sababurg von Montag bis Freitag zahlen Sie derzeit 136 € und an einem Samstag fallen Gebühren von 261 € an. 

011 Sababurg.jpg



Für die Raumnutzung zahlen alle Paare 160 € für eine Trauung im Lavinia-Salon oder 280 € für eine Trauung im Gewölbekeller an das Dornröschenschloss Sababurg.

Ein Stammbuch erhalten Sie als Geschenk.

Wollen Sie die Gastronomie auf dem Dornröschenschloss Sababurg in Anspruch nehmen, müssen Sie sich direkt mit der Familie Koseck in Verbindung setzen (05671/8080 oder dornroeschenschloss@sababurg.de).






Termine für die standesamtlichen Trauungen auf dem Dornröschenschloss Sababurg vergibt das Standesamt Hofgeismar, Markt 1, 34369 Hofgeismar:

Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.