01.02.2019: Zweite Führung zu Theodor Rocholls Gemälden

2. Führung zu Theodor Rocholls Gemälden

Einem ersten erfolgreichen Versuch schnell einen zweiten folgen lassen möchte das Stadtmuseum Hofgeismar. Dort kann man z.Zt. als Sonderausstellung die folgenreiche Begegnung des Malers Theodor Rocholl (1854-1933) mit dem Reinhardswald nachvollziehen.

Rocholl erlebte während mehrerer Aufenthalte die unmittelbare Bedrohung des gut mit verschiedenen Baumarten durchmischten, ehemals hessischen Waldes, den die preußische Forstverwaltung nach 1866 und besonders in den 1880er Jahren in einen geschlossen Nutz- und Jagdwald umzuwandeln suchte.

Rocholl nutzte seine vielen Beziehungen in Berlin und rettete u. a. den alten Eichenwald auf dem Kuhberg westlich der Sababurg, also unseren heutigen „Urwald“. Um diesen unschätzbaren Dienst des Malers Rocholl für die gesamte Region soll sich auch der zweite Führungsnachmittag drehen, zu dem Museumsleiter Helmut Burmeister für Mittwoch, 13. Februar um 16:30 Uhr einlädt. Die Teilnahme ist wieder kostenfrei, freundliche Spender werden gerne zu der großen eisernen Kasse geleitet.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.