Marktplatz - Umbau Fußgängerzone BA 2 Teil 1

Das Projekt ist eine Maßnahme der Stadtentwicklung: Weitere Infos zur Stadtentwicklung hier. 

Ziel der Maßnahme:

Der Marktplatz ist der Mittelpunkt der Stadt, doch dieser hat durch den zunehmenden Leerstand an Attraktivität und Funktion verloren. Der erfolgte Umbau und die Umgestaltung soll die Aufenthaltsqualität wieder in einen Aufwärtstrend bringen und das Interesse der Gastronomie und anderer Ge-schäfte wecken. Besonderes Highlight ist der in Abstimmung mit der Denkmalpflege restaurierte Brunnen, welcher um ein Fontänenfeld erweitert wurde.

Das Pflanzen von Bäumen erhöht den Grünanteil. Der Einbau eines taktilen Leitsystems und Begradigung des Pflasters verbessern die Barrierefreiheit und mindert die zuvor vorhandene Stolpergefahr.

Auch das Dornröschen-Thema wurde aufgegriffen. Denn der Brunnen wurde in Form einer Rose angelegt. Hinzu kommt ein neues Dornröschen-Denkmal und die Aufarbeitung des historischen Brunnendenkmals.

Beschreibung der Arbeiten:

  • Vorab wurden die kompletten Ver- und Entsorgungsleitungen inkl. Hausanschlüsse ausgetauscht.
  • Die Ausführung erfolgte in enger und fortwährendes Abstimmung mit der Steuerungsgruppe Stadtentwicklung.
  • Bei den Oberflächen wurde das alte Natursteinpflaster aufgenommen und das alte Brunnenbecken, sowie die Blumenbeete rückgebaut. Das historische Brunnendenkmal wurde abgebaut und eingelagert.
  • Anschließend wurde der Unterbau durch Bodenabtragung, neu Anfüllung und Verdichtung begradigt. Danach konnte das neue größere Betonpflaster in sechs Formaten und drei Farben verlegt werden.
  • Im Zentrum steht die neue Brunnenanlage. Bei dieser wurde die Technik aufgerüstet. Das alte Becke wurde durch eine Bodenplatte mit beleuchteten Fontänen ersetzt.
  • Die alte Straßenbeleuchtung wurde durch neue LED-Beleuchtung in historischer Optik ersetzt und durch Lichtpunkte im Boden, den sogenannten „Sternenstaub“ ergänzt. Zudem wurden neue Sitzelemente aufgestellt. 
Fördermittel / Herkunft:
Förderprogramm Lebendige Zentren (ehemals Aktive Kernbereiche)
Baubeginn:
September 2019
Voraussichtliche Inbetriebnahme:
Dezember 2020
Auftragsvolumen:
ca. 1.400.000,00 €


Auftragnehmer:

  • Tiefbauarbeiten: Hugo Pieper GmbH, Korbach
  • Brunnen: Kusser Granitwerke GmbH, Aicha vorm Wald
  • Ab- u. Aufbau des Brunnendenkmals: Friedrich Gerloff Naturstein GmbH, Kassel

Ing.-Büro:

  • Ausführungsplanung: Riehl Bauermann und Partner, Kassel
  • Entwürfe: foundation 5+, Kassel

Projektleiter Stadt Hofgeismar

Reinhard Rudolph

Stand vom: 11.12.2020


Bildergalerie: