04.05.2020: Hansrudi Wäscher lebt - im Stadtmuseum Hofgeismar

Hansrudi Wäscher lebt – im Stadtmuseum Hofgeismar

In seiner Zeit war er der aktivste, meist gelesene, viel geliebte (und gehasste) deutscher Karikaturist. Er entwickelte edle Helden, gab ihnen eine spannende und vielfältige Geschichte, zeichnete nach sorgfältiger Vorbereitung und erreichte Millionenauflagen.

Die Rede ist von Hansrudi Wäscher (1928-2016), dem „Vater“ von Sigurd, Akim, Tibor, Nick u.a.m. und zuletzt auch des gezeichneten Westernhelden Buffalo Bill.

Ein zeitweiliger Wohnort verbindet ihn und seine Frau Helga mit der Region Kassel, denn für 13 Jahre lebte und arbeitete der Künstler in Hofgeismar. Dieser Tatbestand war Anlass für das Team des Stadtmuseums Hofgeismar, über längere Zeit hinweg und mit Kontakten in die Schweiz und mehrere Bundesländer eine umfassende Ausstellung zu planen.

Diese Hansrudi-Wäscher-Schau wird nun – nach manchen Infragestellungen durch Corona – doch am Sonntag, den 10. Mai 2020 um 11:00 Uhr, aber „sang- und klanglos“ eröffnet (Dauer bis 16.08. d.J.). Der Eintritt zu den bekannten Öffnungszeiten (mit Mundschutz) bleibt frei, Spenden sind immer willkommen.

Lithographie aus Sigurd Piccolo 1. Serie, Nr. 26;  © Hansrudi Wäscher / becker-illustrators

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.